Was versteht man unter einem Gewinde?

Unter Gewinde versteht man eine profilierte Einkerbung, die fortlaufend wendelartig um eine zylinderförmige Wandung - innen oder außen - in einer Schraubenlinie verläuft. Die "Kerbe" wird als Gewindegang bezeichnet. Diese Umsetzung des Prinzips der schiefen Ebene erlaubt das Erzeugen großer Längskräfte bei moderaten Umfangskräften. Schrauben erzeugen dadurch ihre Haltekraft bzw. dort, wo Lasten bewegt oder Druck beziehungsweise Zug erzeugt werden, die entsprechenden Kräfte (Spindelpresse, Weinpresse, Wagenheber).

Bauteile mit Außengewinde (wie z. B. Stativstäbe oder Schrauben) und Bauteile mit Innengewinde (wie z. B. Stativplatten oder Muttern) müssen zueinander passen. Normen stellen sicher, dass trotz getrennter Herstellung immer eine Funktion von Bauteilen mit gleichen Nenndaten gewährleistet ist.

Maßeinheit:
Gewindegrößen werden in den Produktangaben mit M angegeben. Das metrische ISO-Gewinde ist ein weltweit standardisiertes Gewinde, das gegenüber dem früheren metrischen Gewinde verbessert wurde, jedoch meist mit ihm austauschbar ist. (DIN 13) (Metrisches System)

Beispiele bei Bochem-Produkten: M6, M8, M10.

GewindeM10